Aktuelles Programm


Demnächst hier im Kino

Preise & Öffnungszeiten

Programmabruf

Lageplan

Impressum

Ihre eMail-Adresse:
 
Nutzen Sie jetzt die Vorteile der Online-Reservierung - bequem von zu Hause aus!

Unbenanntes Dokument
22.10. + 23.10.2019

Trautmann

Am 22.10. + 23.10. um 20.15 Uhr

Mit gerade einmal 17 Jahren wird Bernd Trautmann in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Fria, Trainer des kleinen Vereins St. Helens, anwesend, der sofort Trautmanns großes Talent als Torwart erkennt. Friar engagiert den deutschen Soldaten als Torhüter für St. Helens, doch dort bleibt er nicht lange, auch wenn er sich in Margaret, die Tochter seines neuen Trainers, verliebt hat: Schon bald verpflichtet der äußerst erfolgreiche Club Manchester City Trautmann als Keeper, was von den Fans allerdings mit Entrüstung aufgenommen wird, schließlich gehört Trautmann zu den ehemaligen Feinden. Erst während des legendären FA-Cup-Finales von 1956 gelingt es dem deutschen Torwart, die Herzen der Fans zu erobern…

Hauptdarsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Genre:
Biografie/Drama/Sport
Spieldauer:
120 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


Plötzlich Familie

Am 22.10. + 23.10. um 20.15 Uhr

Das Ehepaar Pete und Ellie beschließt, eine Familie zu gründen, und nimmt daher drei Pflegekinder von einer Adoptionsagentur bei sich auf. Doch damit haben sich mehr eingebrockt, als sie gedacht hätten. Denn die drei Kinder, die rebellische 15-jährige Lizzy, der verplante Juan und die kleine Lita, stellen sich als echte Teufelsbraten heraus und haben zunächst keinerlei Interesse daran, sich von ihren Pflegeeltern bändigen und erziehen zu lassen. Und auch Pete und Ellie müssen feststellen, dass das Elterndasein viel komplizierter ist, als sie es sich vorgestellt hätten. Nach und nach wachsen die Fünf jedoch zu einer Patchwork-Großfamilie zusammen...

Hauptdarsteller: Mark Wahlberg, Rose Byrne, Isabela Moner
Regie: Sean Anders
Genre: Komödie/Drama
Spieldauer:
118 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


DEFA Filmreihe Freitag den 25.10.2019

DEFA Filmreihe:
Solo Sunny

Freitag den 25 .10. um 20.15 Uhr

Früher einmal hat Ingrid Sommer in einer Fabrik gearbeitet. Aber das war nun wirklich nichts für sie. Also hat sie in ihrer Freizeit ihre Stimme immer weiter geschult, bis sie ein Engagement als Schlagersängerin gefunden hat. Nun heißt sie bei allen nur noch Sunny und tingelt mit den Tornados durch die DDR-Provinz. Wirklich frei ist sie dabei natürlich nicht. Immer wieder muss sie die Avancen eines zudringlichen Musikers über sich ergehen lassen, und auch der Conférencier, der bei jedem Auftritt der Tornados dabei ist, reißt gerne seine Witze über sie. Aber zumindest kann sich Sunny gewisse Freiheiten nehmen, von denen ihre ehemaligen Kolleginnen in der Fabrik nur träumen.

Hauptdarsteller: Renate Krößner, Heide Kipp, Wolfgang Kohlhaase
Regie: Konrad Wolf, Wolfgang Kohlhaase
Genre:
Drama/Musik
Spieldauer:
102 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


29.10. + 30.10.2019

Stan und Ollie

Am 29.10. + 30.10. um 20.15 Uhr

Das legendäre Komiker-Duo Stan Laurel und Oliver Hardy, auch bekannt als Dick und Doof, feierte einst große Erfolge. Doch im Jahr 1953 ist ihr Ruhm etwas verblasst. Der Promoter Bernard Delfont kann sie daher überzeugen, eine Bühnentour durch Großbritannien zu machen. Während die ersten Vorführungen vor nur wenig gefüllten Rängen stattfinden, spricht sich nach und nach rum, dass es die Comedians noch draufhaben und die Hallen füllen sich. Doch bei Stan und Ollie kriselt es. Während Stan, der kreative Kopf des Duos, davon träumt, noch einen großen Film über Robin Hood zu machen, geht es Ollie gesundheitlich immer schlechter. Und als Lucille Hardy und Ida Laurel, die beiden Frauen der Komiker, zur Tour stoßen, verkomplizieren sie die Lage zusätzlich. Und so steht bald die Frage im Raum: Wird es nach der Tour überhaupt noch Stan und Ollie als Duo geben?

Hauptdarsteller: Steve Coogan, John C. Reilly, Nina Arianda
Regie: Jon S. Baird
Genre: Biografie/Tragikomödie
Spieldauer:
98 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Am 29.10. + 30.10. um 20.15 Uhr

Regisseurin Cordula Kablitz-Post begleitete Die Toten Hosen, eine der ältesten (und besten) aktiven deutschen Bands, auf ihrer „Laune der Natour“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Dreharbeiten zur 2017er- und 2018er-Tournee der Band ergaben Videomaterial von mehreren hundert Stunden voller Höhepunkte, Tiefpunkte und allem, was so dazwischen liegt. Dabei legte die Regisseurin besonderen Wert darauf, Die Toten Hosen nicht nur im Rampenlicht der Bühne vor tausenden von Fans zu zeigen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen – Backstage und im Tourbus, hautnah und unzensiert. Vom erneuten Ausflug in den Berliner Kult-Club SO36 und der Zwangspause nach Campinos Hörsturz im Sommer 2018 über den Neuanfang in Stuttgart bis hin zum großen Abschluss im Düsseldorfer Heimatstadion der Band – bevor es für Die Toten Hosen abschließend noch einmal nach Argentinien ging, wo die Hosen seit Jahren eine große Auslands-Fangemeinde haben. 35 Jahre, nachdem sie ihre Band als Spaßpunk-Kapelle gründeten, sind Campino, Kuddel & Co. zwar schon deutlich über 50, aber eben immer noch keine 60...

Hauptdarsteller:
Regie: Paul Dugdale, Cordula Kablitz-Post
Genre:
Dokumentation/Musik
Spieldauer:
124 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


05.11. + 06.11.2019

Monsieur Claude 2

Am 05.11. + 06.11. um 20.15 Uhr

Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie blicken auf eine bewegte Zeit zurück: Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Nachdem ihre vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Als die Töchter ihren Eltern jedoch mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück.

Hauptdarsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan
Regie: Phillippe de Chauveron
Genre: Komödie
Spieldauer:
99 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Tea with Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag

Am 05.11. + 06.11. um 20.15 Uhr

Die vier Schauspielerinnen Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith verbindet eine mehr als 50-jährige Freundschaft, sie sind allesamt in den Adelsstand der „Dame“ gehoben worden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, und gehören ganz nebenbei auch zu den berühmtesten Darstellerinnen Großbritanniens, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten zusammengerechnet auf 250 Jahre Schauspielerei zurückblicken. Ab und zu treffen sie sich auf dem Land und sprechen gemeinsam über ihre Anfänge auf der Theaterbühne und ihre Erfahrungen vor der Kamera. Begleitet vom preisgekrönten Regisseur Roger Michell erzählen Atkins, Dench, Plowright und Smith von ihren schwierigen Kollegen, ihren Ex-Ehemännern und dem immer noch bestehenden Lampenfieber. Am Ende stellen die Damen dann aber noch einmal klar: Mit diesem Film ziehen sie bestimmt keinen Schlussstrich unter ihre Karrieren. Sie werden unermüdlich bis zum Ende arbeiten.

Hauptdarsteller: Judi Dench, Maggie Smith, Eileen Atkins
Regie: Roger Michell
Genre:
Dokumentation
Spieldauer:
80 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


12.11. + 13.11.2019

Wie ich lernte bei mir selbst Kind zu sein

Am 12.11. + 13.11. um 20.15 Uhr

Paul Silberstein ist zwölf Jahre alt und der jüngste Spross einer altehrwürdigen, zum Katholizismus konvertierten jüdischen Familie von Zuckerbäckern. So wächst er zwar in einer wohlhabenden Familie auf, die aber dennoch arm an gegenseitiger Zuneigung ist. Im Österreich der 1950er Jahre ist Pauls Vater Roman Silberstein ein Familienpatriarch des alten Schlages, der nicht nur Ritter der französischen Ehrenlegion ist, sondern auch römischer Commendatore und Großritter vom Heiligen Grab in Jerusalem. Pauls Vater wird eines Tages große Fußstapfen hinterlassen, hat aber nicht nur mit den Folgen seiner Opiumsucht zu kämpfen, auch seine Vergangenheit droht in langsam einzuholen. So kommt es oft vor, dass Roman Silberstein seinen Unmut an seiner Frau Emma und seinem Sohn auslässt. Doch Paul lässt sich davon nicht beirren und so entdeckt der clevere, abenteuerlustige und fantasievolle Junge die erste Liebe und seine außergewöhnliche Gabe zum Gestalten eigener Wirklichkeiten.

Hauptdarsteller: Valentin Hag, Karl Markovics, Sabine Timoteo
Regie: Rupert Henning
Genre: Drama/Familie
Spieldauer:
140Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


DEFA Film:
Nackt unter Wölfen (1963)

Am 12.11. + 13.11. um 20.15 Uhr

Die berühmte Frank-Beyer Verfilmung des gleichnamigen Romans von Bruno Apitz handelt von einem kleinen Jungen, der im Ghetto geboren wurde und - versteckt in einem Koffer - ins Konzentrationslager Buchenwald kam und gerettet werden konnte, weil die Lagerinsassen ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten. In einem hervorragenden Ensemble großer Darsteller spielt ein beeindruckender Armin Mueller-Stahl mit einer herausragenden Darstellung eines gepeinigten, aber dennoch hoffnungsvollen Menschen.

Hauptdarsteller: Zygmunt Malanowicz, Armin Müller Stahl, Erik S. Klein
Regie: Frank Beyer
Genre:
Drama/Kriegsfilm
Spieldauer:
105 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


19.11. + 20.11.2019

Atlas

Am 19.11. + 20.11. um 20.15 Uhr

Eigentlich ist es für Möbelpacker Walter Scholl ein Job wie jeder andere, als er mit seinen Kollegen anrückt, um eine Wohnung in einem Altbau zwangszuräumen. Unter all seinen Kollegen ist Walter trotz der Schmerzen, die ihm dieser Knochenjob bereitet, der loyalste Mitarbeiter. Sein Chef Roland Grone hat sich nämlich auf einen Deal mit einem dubiosen Klan eingelassen: Er kauft Häuser mit dem Geld der Afsaris, vertreibt die Mieter – notfalls auch mit Gewalt –, und verkauft die leeren Häuser dann weiter. Doch bei einem Auftrag, bei dem sich einer der letzten Mieter weigert, auszuziehen, meint der 60-jährige ehemalige Gewichtheber Walter plötzlich seinen Sohn Jan wiederzuerkennen, den er vor vielen Jahren im Stich gelassen hat. Walter stellt außerdem fest, dass sich sein Chef auf ein gefährliches Spiel eingelassen hat und steckt nun in der Zwickmühle…

Hauptdarsteller: Rainer Bock, Albrecht Schuch, Uwe Preuss
Regie: David Nawrath
Genre: Drama
Spieldauer:
96 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


Der Fall Collini

Am 19.11. + 20.11. um 20.15 Uhr

Der angesehene Industrielle Hans Meyer wird in seiner Berliner Hotelsuite ermordet – scheinbar ohne jedes Motiv. Kurz darauf stellt sich der 70-jährige, mittlerweile pensionierte Gastarbeiter Fabrizio Collini als Täter der Polizei. 30 Jahre lebt der Italiener mittlerweile in Deutschland und führte ein unauffälliges Leben und nun soll er anscheinend grundlos Hans Meyer umgebracht haben? Der junge und noch unerfahrene Rechtsanwalt Caspar Leinen wird als sein Pflichtverteidiger bestellt. Er überlegt erst abzulehnen, denn er kannte den Toten. Dessen Enkelin Johanna war seine Jugendliebe und Meyer war wie ein Ersatzvater für ihn. Doch obwohl alles gegen Leinen als Verteidiger spricht und er es mit dem legendären Strafverteidiger Professor Richard Mattinger aufnehmen muss, nimmt er den Fall an. Als es zu einer mehrtägigen Unterbrechung kommt, macht Leinen aber plötzlich durch Zufall eine Entdeckung und stößt damit auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte...

Hauptdarsteller: Elyas M’Barek, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach
Regie: Marco Kreuzpaintner
Genre:
Gericht/Drama/Thriller
Spieldauer:
123 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


26.11. + 27.11.2019

Tanz der Vampire

Am 26.11. + 27.11. um 20.15 Uhr

Nachdem er wegen seiner umstrittenen Theorien zum Thema "Vampirismus" seinen Lehrstuhl an der Universität Königsberg verloren hat, reist der Vampirexperte Professor Ambronsius gemeinsam mit seinem Assistenten Alfred nach Transsylvanien, um Beweise für die Existenz blutsaugender Untoter zu sammeln und seinen Ruf wieder herzustellen. Schon bald finden die beiden Abenteurer in einem Gasthaus Hinweise auf Vampire in der Umgebung: Knoblauchgirlanden an den Wänden! Der Wirt Shagal versucht, die alarmierten Gäste davon zu überzeugen, dass es keine Vampire gäbe, doch schon bald entdecken diese die Existenz des Vampirfürsten Krolock. Der hat es sich zum Ziel gesetzt, die schöne Wirtstochter Sarah zu seiner Gefährtin für die Ewigkeit zu machen....

Hauptdarsteller: Roman Polanski, Jack MacGowran, Sharon Tate
Regie: Roman Polanski
Genre: Komödie/Horror
Spieldauer:
107 Minuten
Altersfreigabe:
ab 16 Jahren


Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Am 26.11. + 27.11. um 20.15 Uhr

Edith Moor, kurz Edi, ist eine forsche aber liebenswerte Frau in ihren Achtzigern. Ein Leben lang hat sie sich stets nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige aber schließlich ihr Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen und sich einen lang ersehnten Traum zu erfüllen: Sie wollte schon immer den Berg Suilven in den schottischen Highlands erklimmen. Edie engagiert den jungen Jonny, sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten und packt ihre angestaubte Wanderausrüstung heraus. Nach und nach beginnt die willensstarke Dame nicht nur sich selbst, sondern auch anderen zu vertrauen. Jonny lernt indes Edies Dickkopf kennen und erfährt immer mehr über ihre Geschichte. Und während die beiden Wanderer den Berg versuchen zu besteigen, entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen...

Hauptdarsteller: Sheila Hancock, Kevin Guthrie, Wendy Morgan
Regie: Simon Hunter
Genre:
Drama
Spieldauer:
98 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


DEFA Filmreihe Freitag den 29.11.2019

DEFA Filmreihe:
Die Mörder sind unter uns

Freitag den 29 .11. um 20.15 Uhr

1945: Berlin liegt in Trümmern. Dr. Hans Mertens kehrt nach dem Krieg nach Berlin zurück und findet an der Stelle seines Hauses nur noch ausgebrannte Ruinen vor. Der ehemalige Militärarzt leidet unter schrecklichen Kriegserinnerungen und versucht seine Vergangenheit im Alkohol zu ertränken. Er lebt in einer leerstehenden Wohnung, bis eines Tages die Mieterin Susanne Wallner zurückkehrt…

Hauptdarsteller: Hidegard Knef, Erna Sellmer, Hilde Adolphi
Regie: Wolfgang Staudte
Genre:
Drama
Spieldauer:
85 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


03.12. + 04.12.2019

Die Wiese - Ein Paradies neben uns

Am 03.12. + 04.12. um 20.15 Uhr

Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann.

Hauptdarsteller:
Regie: Jan Haft
Genre: Dokumentation
Spieldauer:
93 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit

Am 03.12. + 04.12. um 20.15 Uhr

Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 1950er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden. Für Ruth Bader Ginsberg bedeutet das einen Karriereverlauf, den sie so nicht hinnehmen möchte: Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abgeschlossen hat, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen, obwohl sie lieber bei Gericht arbeiten würde. Da macht sie ihr Mann Marty auf den Fall Charles Moritz aufmerksam, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen…

Hauptdarsteller: Felicity Jones, Armie Hammer, Justin Theroux
Regie: Mimi Leder
Genre: Drama/Biografie
Spieldauer:
120 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


10.12. + 11.12.2019

Britt Marie war hier

Am 10.12. + 11.12. um 20.15 Uhr

Die 63-jährige Britt-Marie hat gerade eine 40 Jahre bestehende Ehe und ihr fast ebenso langes Leben als Hausfrau hinter sich gelassen. Man sagt ihr nach, dass sie eine leidenschaftlich passiv-aggressive Tante sei. Den einzigen Job, den die Kleinstadt Borg für Britt-Marie bereithält, wird eine große Herausforderung für Britt-Marie, denn bis auf eine Pizzeria, ein Blumengeschäft und eine Fußballmannschaft, hat die Stadt nichts mehr zu bieten. Also steht die ehemalige Hausfrau nun vor dem Unterfangen, das Team zu trainieren. Britt-Maries neue Aufgabe weckt das Interesse bei ihrem Noch-Ehemann Kent und ihrem neuen Freund Sven. Die drei Jungs Sami, Vega und Omar fordern hingegen Britt-Marie über ihr typisches Leben als Hausmütterchen ganz schön heraus.

Hauptdarsteller: Pernilla August, Peter Haber, Anders Mossling
Regie: Tuva Novotny
Genre:
Drama/Komödie
Spieldauer:
94 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Am 10.12. + 11.12. um 20.15 Uhr

Der vierjährige Kun ist eigentlich ein glücklicher kleiner Junge, bis sich mit der Geburt seines Schwesterchens Mirai alles ändert. Denn plötzlich scheinen seine Eltern nur noch Augen für den neuen Nachwuchs zu haben. Kun wird eifersüchtig und fühlt sich von Mama und Papa, die mit ihm immer mehr schimpfen, nicht mehr verstanden – doch dann geschieht etwas Wundersames: Im Hinterhofgarten begegnet der Junge einem mysteriösen Mädchen im Teenageralter, das doch tatsächlich behauptet, seine gerade zur Welt gekommene Schwester Mirai aus der Zukunft zu sein! Die beiden werden schnell Freunde und treffen in einer Reihe außergewöhnlicher Begegnungen, die die Zeit überschreiten, nicht nur auf den Familienhund Yukko, der mittlerweile Menschengestalt angenommen hat, sondern auch auf Kuns und Mirais kürzlich verstorbenen Urgroßvater. An der Seite seiner Schwester Mirai lernt der Kleine aber nicht nur viel über seine Familie und sich selbst, sondern erkennt außerdem, was es heißt, ein großer Bruder zu sein.

Hauptdarsteller:
Regie: Mamoru Hosoda
Genre: Animation/Familie/Drama
Spieldauer:
98 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


Frühstückskino So. 15.12. ab 10.00 Uhr
Eintritt incl. Frühstück 13,00 €
Eintrittskarten nur im Vorverkauf während der Kassenöffnungszeiten erhältlich (Di.+Mi 19.30 - 20.15 Uhr)
Reservierungen sind nicht möglich!!!

Frühstückskino:
Die Zürcher Verlobung

Am 15.12. um 10.00 Uhr

Juliane „Julchen“ Thomas verarbeitet gerade die Trennung von ihrem Liebhaber und ihre Autorenkarriere möchte nicht so richtig in Gang kommen. Doch das Blatt beginnt sich zu wenden, als sie anfängt, in einer Zahnarztpraxis zu arbeiten. Sie verguckt sich in Dr. Berner, den Begleiter des unsympathischen „Büffel“. Wenig später stellt Julchen bei einem Filmverlag ein Drehbuch vor – und trifft wider Erwarten erneut auf Büffel, der bereit ist, ihr Skript zu verfilmen. Julchen sagt zu, in der Hoffnung Dr. Berner wieder zu sehen. Allerdings hat Büffel selbst ein Auge auf die junge Frau geworfen. Die Dinge werden kompliziert...

Hauptdarsteller: Liselotte Pulver, Paul Hubschmid, Bernhard Wicki
Regie: Helmut Käutner
Genre:
Komödie
Spieldauer:
106 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


17.12. + 18.12.2019

Ein Gauner und Gentleman

Am 17.12. + 18.12. um 20.15 Uhr

Den Großteil seines Lebens verbrachte Forrest Tucker hinter Schloss und Riegel. Weil er aber nicht bloß einer der besten Bankräuber ist, sondern gleichzeitig auch ein wahres Genie, wenn es um Gefängnisausbrüche geht, genießt der Berufsganove auch immer wieder die selbstgewonnene Freiheit. Selbst im legendären, in der Bucht von San Francisco liegenden Hochsicherheitsknast von Alcatraz konnten sie den Verbrecher nicht halten. Als dieser 1981 mit seinen Handlangern Teddy und Waller schließlich eine Bank nach der anderen ausraubt, lernt er nach einem Coup die Farmbesitzerin Jewel kennen, die mit ihrem Truck liegengeblieben ist. Alles läuft wie am Schnürchen für Tucker, bis der Polizist John Hurt als erster durchschaut, was es mit all den Überfällen der letzten Zeit auf sich hat: Ein und dieselbe Bande steckt dahinter! Tucker und seine Komplizen müssen sich von nun an also umso mehr in Acht nehmen, denn Hurt ist ihnen mit dank des neugewonnenen Wissens dicht auf den Fersen...

Hauptdarsteller: Robert Redford, Sissy Spacek, Danny Glover
Regie: David Lowery
Genre: Drama/Biografie
Spieldauer:
94 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


Zwischen den Zeilen

Am 17.12. + 18.12. um 20.15 Uhr

Der Lektor Alain ist in seinem Job überaus erfolgreich und leitet einen Pariser Verlag. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat zunehmend Schwierigkeiten, seinen Verlag der Digitalisierung anzupassen. Die attraktive junge Mitarbeiterin, die mit der Digitalisierung beauftragt ist, wirkt da schon viel interessanter. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Auch mit dem Manuskript seines langjährigen Klienten Léonard ist er nicht zufrieden, denn der hat mal wieder eine Affäre in Buchform verarbeitet und die Bezüge zur Realität mehr schlecht als recht verschleiert. Doch Alains Frau Selena, die auch als Schauspielerin am Theater arbeitet, hat eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Denn ihr gefällt Léonards Arbeit, vielleicht aber auch nur, weil sie selbst mit einer Affäre in die brisante Angelegenheit verwickelt ist...

Hauptdarsteller: Guillaume Canet, Vincent Macaigne, Juliette Binoche
Regie: Olivier Assayas
Genre:
Komödie/Romanze
Spieldauer:
107 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren