Aktuelles Programm


Demnächst hier im Kino

Preise & Öffnungszeiten

Programmabruf

Lageplan

Impressum

Ihre eMail-Adresse:
 
Nutzen Sie jetzt die Vorteile der Online-Reservierung - bequem von zu Hause aus!

Unbenanntes Dokument
07.01. + 08.01.2020

Nur eine Frau

Am 07.01. + 08.01. um 20.15 Uhr

Aynu will nichts ahnend ihren Bruder Nuri zur Bushaltestelle bringen, als das schier Unglaubliche geschieht: Auf offener Straße wird Aynur von ihrem Bruder erschossen. Nur wenige hundert Meter von der Haltestelle entfernt, liegt ihr fünfjähriger Sohn im Bett und schläft. Doch wie konnte es zu dieser schrecklichen Tat kommen? Aynur erzählt in diesem Film von ihrem bewegten Leben. Sie ist jung, selbstbewusst und liebt das Leben. Sie möchte der Gewalt in ihrer Ehe entfliehen und will sich auch nicht von ihren Eltern oder Brüdern sagen lassen, was sie nun zu tun hat. Kurzerhand sucht sie sich mit ihrem Sohn eine neue Wohnung, macht eine Ausbildung und geht mit ihren Freundinnen aus. Dabei bleibt es natürlich nicht aus, dass sie dort neue Freunde und auch Männer kennenlernt. Aynur ist sich bewusst, dass sie mit ihrem neuen Leben, gegen die geltenden Traditionen ihrer Familie verstößt und sich damit auch in Gefahr bringt. Doch ihr Wunsch nach Freiheit ist größer. Die Drohungen und Beleidigungen ihrer Brüder werden zunehmend ernster, bis für Aynur eines Tages alles zu spät ist...

Hauptdarsteller: Almila Bagriacik, Rauand Taleb, Aram Arami
Regie: Sherry Hormann
Genre: Drama
Spieldauer:
96 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Am 07.01. + 08.01. um 20.15 Uhr

Der 35-jährige Vincent van Gogh hat schon über hundert Gemälde gemalt, doch immer noch keinen Erfolg mit seiner Kunst. Außerdem leidet er unter starken psychischen Problemen und ist vom Weltschmerz geplagt. Um den Druck des Lebens in Paris zu entfliehen, zieht er in den Süden Frankreichs in ein kleines Dorf namens Arles, wo er die Natur mit seinem Pinsel auf der Leinwand festhält. Sein enger Freund und Kollege Paul Gauguin besucht van Gogh in seiner neuen Heimat zwar, findet dessen Gedankenwelt aber zu düster und erdrückend, weswegen er ihn bald wieder verlässt. Nur van Goghs Bruder und Kunsthändler Theo unterstützt ihn, wo er kann. Meistens ist der Künstler aber alleine mit sich und seinen unberechenbaren Stimmungsschwankungen. Seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt, bis er im Jahr 1890 unter rätselhaften Umständen stirbt…

Hauptdarsteller: Willem Dafoe, Rupert Friend, Oscar Isaac
Regie: Julian Schnabel
Genre:
Biografie/Drama
Spieldauer:
111 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


14.01. + 15.01.2020

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Am 14.01. + 15.01. um 20.15 Uhr

Die Musik ist das große Geheimnis des 20-jährigen Mathieu Malinski. Es ist ein Thema, über das er nicht wagt, in seinem Vorort zu sprechen. Denn hier hängt das große Musik-Talent lieber einfach nur mit seinen Kumpels ab und vergeudet seine Zeit. Manchmal sitzt er an einem öffentlichen Klavier in Paris und zieht sich dort zurück und spielt nur für sich. Mit Pierre Geitner ist einer im Publikum, der Mathieus Talent bemerkt und ihn gerne fördern möchte. Das ist leichter gesagt als getan, denn Mathieu hat schon zu oft Enttäuschungen erlebt, um sein Glück endlich annehmen zu können. Daher weist er Pierre ab. Doch das Schicksal soll die beiden noch einmal zusammenbringen: Eines Tages begeht Mathieu mit seiner Gruppe einen Einbruch, was alle direkt hinter Gittern bringt. Der Direktor des nationalen Konservatoriums für Musik in Paris, kein geringerer als Pierre Geitner, hat Sozialstunden in seiner Institution zu vergeben. Kurzerhand wird die übrige Haftstrafe in Sozialstunden umgewandelt und Pierre meldet Mathieu zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an...

Hauptdarsteller: Jules Benchetrit, Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas
Regie: Ludovic Bernard
Genre: Drama/Komödie
Spieldauer:
106 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Long Shot - Unwahrscheinlich aber nicht unmöglich

Am 14.01. + 15.01. um 20.15 Uhr

Der arbeitslose Journalist Fred Flarsky sieht nach langer Zeit seine erste große Liebe (aber auch ehemalige Babysitterin) Charlotte Field wieder. Nun ist sie als Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika eine der einflussreichsten Frauen der Welt und hat sogar vor, als Präsidentin der USA zu kandidieren. Fred ist zwar ein durchaus talentierter Journalist mit einem leichten Hang zum Chaos, doch Charlotte ist als intelligente, gebildete und versierte Frau das komplette Gegenteil von ihm. Obwohl die beiden bis auf ihre Vergangenheit nichts miteinander verbindet, stellt Charlotte ihn kurzerhand als ihren Redenschreiber ein. In ihrem Team, das nur aus den Besten der Besten ihrer Zunft besteht, ist er somit ein Frischling. Doch Fred hat ganz andere Probleme: Wie kann er es als ausgewiesener Nerd schaffen, eine so unglaublich elegante Frau zu beeindrucken? Und ist es überhaupt so eine gute Idee, ein Verhältnis mit Charlotte anzufangen?

Hauptdarsteller: Charlize Theron, Seth Rogen, O´Shea Jackson Jr.
Regie: Jonathan Levine
Genre:
Komödie
Spieldauer:
125 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


21.01. + 22.01.2020

Fisherman´s Friends - Vom Kutter in die Charts

Am 21.01. + 22.01. um 20.15 Uhr

Zehn singende Männer aus dem Fischerdorf Port Isaac in Cornwall werden vom Musikproduzenten Danny und seinen zehn Kumpels aus London besucht, der sie für einen Plattenvertrag gewinnen möchte. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Aktion nur um einen Scherz seines Chefs handelt, mit der Zeit glaubt der sonst so zynische Danny allerdings wirklich daran, dass er mit der Band einen Hit produzieren könnte. Doch zuerst fallen Danny und seine Kumpanen im Ort auf, vor allem negativ. Die Freunde verbringen ein Junggesellen-Wochenende auf dem Land und benehmen sich dementsprechend daneben. Spätestens als die Besucher aus der Großstadt beim Stand-up-Paddling aus dem Wasser gefischt werden müssen, sind sie in aller Munde. Ihre Retter rund um den Fischer Jim werden die Jungs schneller wiedersehen, als sie ahnen, denn neben ihrer Arbeit geben sie als „Fisherman's Friends“ Shantys zum Besten. Spontan quartiert sich Danny im Bed & Breakfast von Jims Tochter Alwyn ein, um so besser um die Gunst der Fischer buhlen zu können. Nachdem Danny immer mehr Teil der Fischergemeinschaft und ihrer Angehörigen wird, stellt sich ihm irgendwann die Frage, was Erfolg wirklich bedeutet.

Hauptdarsteller: Daniel Mays, James Purefoy, Tuppence Middleton
Regie: Chris Foggin
Genre: Drama/Komödie/Musik
Spieldauer:
112 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


Ramen Shop

Am 21.01. + 22.01. um 20.15 Uhr

Der junge Masato lebt in der japanischen Stadt Takasaki und beherrscht als Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche ein beneidenswertes Handwerk. Seine besondere Spezialität ist die Ramen-Nudel-Suppe. Als jedoch sein Vater unerwartet verstirbt, versetzt dies Masato zurück in seine Kindheit. Er findet einen Koffer, der voller Erinnerungen ist und in den Masato nun die Hintergründe der Liebesgeschichte seiner Eltern erfährt. Kurzerhand beschließt er, sich auf den Weg nach Singapur, dem Heimatland seiner Mutter, die starb, als Masato zehn Jahre alt war, zu machen. Dort trifft er auf Miki, die einen Food-Blog betriebt und Masato dabei hilft, weitere Verwandte von ihm ausfindig zu machen. Bis es soweit ist, probiert sich Masato durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt dabei nicht nur die Kunst des Kochens vollkommen neu kennen, sondern auch die Kunst des Beisammenseins.

Hauptdarsteller: Takumi Saitoh, Seiko Matsuda, Mark Lee
Regie: Eric Khoo
Genre:
Drama
Spieldauer:
90 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren


28.01. + 29.01.2020

Leid und Herrlichkeit

Am 28.01. + 29.01. um 20.15 Uhr

Salvador Mallo wächst im Valencia der 60er Jahre im Haus seines Vaters und seiner liebevollen Mutter auf. Früh entdeckt er seine Begeisterung für das Medium Film und das Kino und so zieht es ihn in den 80er Jahren schließlich nach Madrid, wo er Federico kennenlernt, eine Begegnung, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Viele Jahre später ist Salvador Mallo ein gefeierter Regisseur, einer der erfolgreichsten Filmschaffenden Spaniens, und blickt auf ein ereignisreiches Leben voller Exzesse, Erfolge und Verluste zurück. Während er sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzt, überkommt ihn die Erkenntnis, dass er seine Erlebnisse mit anderen teilen muss – und schließlich scheint sich für Salvador ein Weg in ein neues Leben aufzutun…

Hauptdarsteller: Antonio Banderas, Leonardo Sbaraglia, Penélope Cruz
Regie: Pedro Almadovar
Genre: Drama
Spieldauer:
104 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


Verachtung

Am 28.01. + 29.01. um 20.15 Uhr

Die Ermittler Carl Mørck und Hafez el-Assad aus dem Kopenhagener Sonderdezernat Q sind zurück und untersuchen dieses Mal einen schaurigen Fund: Drei mumifizierte Leichen sitzen in einem leer stehenden Appartement an einem gedeckten Tisch, ein vierter Platz ist frei. Offenbar ist der Mörder noch nicht fertig. Nun stehen die Ermittler vor dem schwierigen Unterfangen, zu klären, wer die Toten sind und für wen der vierte noch freie Platz gedacht ist? Bei Recherchen stoßen Carl Mørck und Hafez el-Assad auf die verlassene Insel Sprogø, auf der vor vielen Jahren in einer Frauenklinik grausame Experimente an den Patientinnen durchgeführt wurden. Dieses dunkle Kapitel galt bislang als geschlossen, so ist also bis heute nicht klar, was dort eigentlich genau passiert ist. Nach und nach stellt sich allerdings heraus, dass die Täter von damals noch immer ihr Unwesen treiben. Carl und Hafez rennt die Zeit davon, denn sie haben nicht mehr viel Zeit, um noch weitere grausame Morde zu verhindern...

Hauptdarsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Johanne Louise Schmidt
Regie: Christoffer Boe
Genre:
Krimi/Thriller/Drama
Spieldauer:
119 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


DEFA Filmreihe Freitag den 31.01.2020

DEFA Filmreihe:
Spur der Steine

Freitag 31.01. um 20.15 Uhr

Hannes Balla ist Vorarbeiter einer Gruppe Montagearbeiter auf der großen Baustelle "Schkona". Sie kommen gut damit aus, hart zu arbeiten und hart zu trinken - bis die gut aussehende Kati Klee als neue Technikerin engagiert wird und das Testosteron auf der Baustelle zum Überschwappen bringt.

Hauptdarsteller: Manfred Krug, Krystyna Stypulkowska, Eberhard Esche
Regie: Frank Beyer
Genre: Tragikomödie
Spieldauer:
139 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


04.02. + 05.02.2020

Streik (OmU)

Am 04.02. + 05.02. um 20.15 Uhr

Vor zwei Jahren unterzeichnete im südfranzösischen Aden der bekannte Automobilzulieferer Perrin Industry, der 1.100 Angestellte führt und eine Tochtergesellschaft der deutschen Gruppe Schäfer ist, eine Vereinbarung, laut der die leitenden Angestellten und Arbeitnehmer dazu aufgefordert werden, eine Lohnkürzung in Kauf zu nehmen, damit das Unternehmen gerettet werden kann. Immerhin gilt die Firma als einziger größerer Arbeitgeber der Region. Dafür gab es von Perrin Industry das Versprechen, dass ihre Arbeitsplätze für die kommenden fünf Jahre gesichert seien. Doch nun entschloss sich das Unternehmen für eine Schließung. Die Arbeiter, angeführt von ihrem Sprecher Laurent Amédéo, lehnen das Unvermeidliche jedoch ab und versuchen, ihre Arbeitsplätze mit aller Kraft zu retten. Doch selbst Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten scheinen nichts an der Situation zu ändern - obwohl die Firma Rekordgewinne verzeichnet...

Hauptdarsteller: Vincent Lindon, Melanie Rover, Jaques Borderie
Regie: Stephane Brize
Genre:
Drama
Spieldauer:
113 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


Ein Becken voller Männer

Am 04.02. + 05.02. um 20.15 Uhr

Die Männer Bertrand, Marcus, Simon, Laurent, Thierry, John, Basile und Avanish befinden sich im besten Alter und doch mitten in einer schwierigen Sinneskrise. Um dieser zu entkommen, greifen sie auf eine ungewöhnliche Methode zurück und gründen kurzerhand das erste männliche Snychronschwimmteam der örtlichen Badeanstalt. Von nun an sind die Männer mit Badekappe und Badehose bewaffnet und wollen sie es auch mit der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Angefeuert und gedrillt wird das Team von den zwei Trainerinnen Delphine und Amanda, die ebenfalls mit ihren Lebensumständen zu kämpfen haben. Trotzdem sie dem Spott und der Skepsis ihrer Mitmenschen ausgesetzt sind, wagen die Synchronschwimmer den Sprung in ein Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihre Krisen überwinden, sondern auch über sich hinauswachsen.

Hauptdarsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde
Regie: Gilles Lellouche
Genre: Drama/Komödie
Spieldauer:
122 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


11.02. + 12.02.2020

Rocketman

Am 11.02. + 12.02. um 20.15 Uhr

Mitte der 60er Jahre in einem Vorort von London: Reginald Dwight ist ein ganz normaler Junge – ein bisschen kräftiger gebaut und ziemlich schüchtern. Nur wenn er am Klavier sitzt, kommt er so richtig aus sich heraus. Seine wahre Leidenschaft allerdings gilt dem Rock’n’Roll, den er aber erst nach seinem Umzug in die englische Hauptstadt ausleben kann. Gemeinsam mit Texter Bernie Taupin mischt er die Londoner Szene schon bald auf, nur der richtige Name fehlt ihm noch. Mit seiner Umbenennung in Elton John beginnt für ihn schließlich der Aufstieg zu einer der schillerndsten Figuren, die die britische Unterhaltungsbranche jemals hervorbrachte. Er fällt mit seinen aufwändigen Kostümen auf, in denen er einen Nummer-1-Hit nach dem anderen abliefert – bis er eines Tages feststellt, dass nach einem raketenhaften Aufstieg ein tiefer Fall droht. Er kann nicht auf ewig Rocketman bleiben...

Hauptdarsteller: Taron Egerton, Jamie Bell, Richard Madden
Regie: Dexter Fletcher
Genre:
Biografie/Musical
Spieldauer:
221 Minuten
Altersfreigabe:
ab 12 Jahren


Projekt: Antarktis - Die Reise unseres Leben

Am 11.02. + 12.02. um 20.15 Uhr

Tim, Michael und Dennis sind Künstler, Fotografen und Filmemacher. Sie haben ein Ziel: in die Antarktis reisen, das Abenteuer mit der Kamera festhalten und daraus einen Kinofilm machen. Für dieses Ziel sind sie bereit, alles auf eine Karte zu setzen. Ohne Produktionsfirma und konkreten Abnehmer, dafür aber mit ganz viel Unvernunft und zwei Jahren unbezahlter Investitionszeit machen sie sich auf dem Weg in die Antarktis. Nur so können sie herausfinden, ob man wirklich alles erreichen kann, wenn man es nur stark genug will. Ihre Reise möchten sie mit allen Höhen und Tiefen festhalten. Doch bevor es überhaupt richtig losgeht, stehen sie vor einem riesengroßen Tief. Denn in Buenos Aires beschlagnahmt der Zoll ohne Angabe von Gründen ihr komplettes antarktistaugliches Equipment. Die jungen Männer lassen sich von diesem Rückschlag aber nicht entmutigen…

Hauptdarsteller:
Regie: Tim David Müller-Zitzke, Michael Ginzburg
Genre: Dokumentation
Spieldauer:
101 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren